Wie kannst du hartnäckige Allergien effektiv behandeln?

Es gibt ein Spezialextrakt aus der Tragantwurzel. Der hat seinen Ursprung in der TCM. Die traditionelle chinesische Medizin wirkt auch sehr gut, stimulierend aufs Immunsystem und kann man zusätzlich oder unterstützend auch zu euren Antihistaminika, zu euren antiallergischen Tabletten dazu nehmen. Tragantwurzel kann man auch vorbeugend sehr gut einnehmen. Ihr sollt mindestens zwei-drei Monate auch schon vor der Allergiesaison anfangen damit. Wenn sie akut ist, dann nimmt man es einfach höher dosiert ein. Die Tragantwurzel kann man bei jeder Form von Allergie anwenden.

Das Schwarzkümmelöl ist ursprünglich beheimatet in Ägypten und der wichtigste Wirkstoff ist mehrfach ungesättigte Fettsäure, die Gamma Linolinsäure. Die kann Entzündungsprozesse im Körper unterstützen, hemmen.

Von den Schüßler Salzen gibt es ein Komplexmittel, das Zell Allergie. In einer Tablette sind mehrere Schüßler Salze enthalten. Dies geht auch gut gegen Heuschnupfen und grundsätzlich bei den allergischen Symptomen, wie Juckreiz, Niesen, tränende Augen.

Einige Tipps gegen Allergie

1) Es wäre hilfreich, wenn ihr eure Nase hin und wieder mit einer Salzlösung spült, damit man die Allergene von den Schleimhäuten spülen kann.
2) Es kann helfen, wenn ihr jeden Tag am Abend vor dem Bettgehen eure Haare wäscht, weil dort bleiben auch immer sehr viele Pollen oder Allergene stecken, die sie dann auf die Bettdecke und auf den Kopfpolster übertragen können.
3) Es wäre gut wenn ihr eure Alltagskleidung, wenn ihr zuhause seid, einfach gleich durch andere Kleidung ersetzt.

Weitere Videos

Weiterführende Links:

Transkription des Videos:

Hallo und herzlich willkommen! Heute geht es ums Thema Allergien. Heute möchte ich drei alternative Behandlungsmethoden vorstellen und postet mal ruhig eure Erfahrungen mit euren Problemen mit der Allergie. 

Da gibt es zum einen ein mal den Tragant. Es gibt eben ein Spezialextrakt aus der Tragantwurzel. Der hat seinen
Ursprung in der TCM, die traditionelle chinesische Medizin wirkt auch sehr gut, stimulierend aufs Immunsystem und kann man zusätzlich oder unterstützend auch zu euren Antihistaminika eben euren antiallergischen Tabletten dazu nehmen. Ja? Tragantwurzel kann man auch vorbeugend sehr gut einnehmen. Sollten allerdings mindestens zwei-drei Monate auch schon vor der Allergiesaison anfangen damit, ja? Wenn sie akut ist, ist auch kein Problem. Dann nimmt man es einfach höher dosiert ein. Die Tragantwurzel können sie bei jeder Form von Allergie anwenden. Sei es jetzt dar Haustorben Allergie oder Pollenallergie, Heuschnupfen und so weiter. 

Dann haben wir auch das Schwarzkümmelöl. Das ist ursprünglich beheimatet in Ägypten und der wichtigste Wirkstoff ist mehrfach ungesättigte Fettsäure, die Gamma Linolinsäure. Die kann einfach Entzündungsprozesse im Körper unterstützen, hemmen. Da wäre es auch gut, dass vorbeugend schon zu nehmen. Geht natürlich aber die Tragantwurzel auch unterstützend wieder akut. Nur dann in dem Fall auch wieder höher dosiert bitte nehmen, ja?

Dann gibt es nur von den Schüßler Salzen das Zell Allergie. Das ist Komplexmittel. Da sind in einer Tablette mehrere Schüßler Salze enthalten. Dies geht auch gut gegen Heuschnupfen und grundsätzlich bei den allergischen Symptomen, wie Juckreiz, Niesen, tränende Augen. Zu den Schüßler Salzen sei noch kurz dazu gesagt, die Anwendung beruht auf Erfahrungen des Herrn Doktor Schüßlers. 

Jetzt teile ich noch über Tipps grundsätzlich bei Allergie für euch. Zum einen wäre es gut, wenn ihr eure Nase hin und wieder mit einer Salzlösung spült, damit man die Allergene quasi von den Schleimhäuten spülen kann. Gut wäre es auch, wenn ihr jeden Tag am Abend vor dem Bettgehen eure Haare wäscht, weil dort bleiben auch immer sehr viele Pollen oder Allergene stecken, die sie dann auf die Bettdecke und auf den Kopfpolster übertragen können. Und das dritte: es wäre gut wenn ihr eure Alltagskleidung, wenn ihr zuhause seid, einfach gleich durch andere Kleidung ersetzt. Ich hoffe, ich habe euch aber wertvolle Tipps zum Thema Allergie geben können. Und wenn ihr noch andere Videos von meinen Kolleginnen oder von mir anschauen wollt, könntet ihr gerne unseren Youtube Channel abonnieren. Bis dahin – alles Gute und bleibt gesund!