Schwimmen: nutzen Sie die Vorteile des Wassers

Schwimmen stärkt Gesundheit und Wohlbefinden und ist passend für jede Saison.
Während der kalten Periode vom Herbst bis Frühjahr verlieren viele Menschen ihre Lust auf Sport, obwohl nicht nur von Mediziner empfohlen wird, ausreichend körperlich aktiv zu bleiben. Kälte und Dunkelheit lassen die Motivation in den Keller sinken. Doch wer sich wegen Schnee und Frost nicht bewegt, ruft zusätzliche Risiken für ihre Gesundheit hervor.

Schwimmen – die ideale Sportart für jede Jahreszeit

Warmes Wasser kann Schwimmen zum Lieblingssport im Winter machen. Schwimmen stärkt Gesundheit und Wohlbefinden und ist passend für jede Saison. Die körperliche Aktivität im Wasser ist ein idealer Allroundsport, sorgt für komplettes Training der Körpermuskulatur und so wird ein ganzheitlicher Trainingseffekt erzielt. Das Schwimmen ist auch für psychische Gesundheit von großer Bedeutung: das schwerelose Gleiten im Wasser verleiht ein ungewohntes Gefühl der Leichtigkeit und Beweglichkeit.

Die wichtigsten Vorteile von Schwimmen im Überblick

Schwimmen bringt maximalen Gewinn für die Gesundheit in jedem Alter, es zählt zu den gesündesten Sportarten überhaupt. Zu den wichtigsten Vorteilen von Schwimmen gehören:

– es unterstützt das gesamte Herz-Kreislauf- System, sowie das Immunsystem;

– trainiert den Herzmuskel;

– senkt den Cholesterinspiegel, als auch die Risiken für Diabetes und Arteriosklerose;

– trainiert die Muskelkraft;

– hilft beim Abnehmen.

Schwimmen als Hilfe gegen Krankheiten

Das Schwimmen gilt nicht nur als gute Unterstützung für gesunde Personen, die ihren Körper fit halten möchten, sondern auch für diejenigen, die unter verschiedenen Erkrankungen leiden. Bei Arthrose, die die Möglichkeiten eines körperlichen Trainings reduziert, kann Schwimmen helfen, die Körperlast von Rücken und Gelenken mithilfe des Wassers zu nehmen. Regelmäßige Trainings im Wasser tragen auch zur Blutdrucksenkung der Hypertoniker. Das Schwimmen, unabhängig davon, welche Schwimmtechnik ausgewählt wurde, kann auch Diabetiker helfen, ihren Blutzuckerspiegel auszugleichen.  

Suchen Sie sich eine passende Technik aus

Wenn man orthopädische Probleme hat, kann gesundes Schwimmen sehr behilflich sein. Dabei ist es wichtig, eine richtige Schwimmtechnik auszuwählen, weil falsches Brustschwimmen mit krampfhaft nach hinten gestrecktem Kopf die Halswirbelsäule überflüssig belasten kann.

Auch mit falscher Rückenschwimmtechnik mit dem Kinn auf der Brust wird der Wirbelsäule nicht geholfen. Wichtig: besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche Schwimmtechnik speziell bei Ihren orthopädischen Problemen am besten passt. Aqua Jogging kann beispielsweise eine gute Art des körperlichen Trainings sein. Doch Schwimmstil und Tempo sollte man am besten selbst bestimmen. Jeder Schwimmstil hat seine Vorteile. Als erste Schwimmtechnik wäre das Rückenschwimmen sehr empfohlen. Dann könnte man das klassische Brustschwimmen praktizieren – ein optimales Training für Brust-, Arm- und Schultermuskeln. Am meisten Kraft, Ausdauer und Konditionen fordert das Kraulschwimmen. Diese Schwimmtechnik stärkt und fordert vor allem die Armmuskulatur.

Unabhängig davon, welche Schwimmtechnik Sie auswählen, können Sie bestimmt von Ihren Schwimmübungen profitieren.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt & Anfahrt

APOTHEKE AM SCHILLERPLATZ

Landstraße 70 
4020 Linz 

Telefon +43 732 771650 
Fax +43 732 771650-1

info@schillerplatzapo.at

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag – Freitag: 
08:00-18:00 Uhr

Samstag: 
08:00-12:00 Uhr