Die Passionsblume wird in der traditionellen europäischen Medizin eingesetzt bei nervösen Ein- und Durchschlafproblemen, generell bei nervöser Unruhe, beim Stress. Es ist auch Unterstützung bei Burnout und in ganz konkreten Stresssituationen, wie ein Trauerfall in der Familie beispielsweise. Hier kann die Passionsblume helfen.

Ich möchte euch die pflanzliche Tinktur aus der Passionsblume vorstellen. Die Passionsblume ist an sich eine Kletterpflanze. Es gibt weltweit ca. über 500 verschiedene Passionsblumenarten, die vorwiegend in Südamerika heimisch sind, es gibt auch nordamerikanische Arten.

Passiflora Incarnata – Anwendung

Neben der Passionsblume eignen sich auch andere Pflanzen, wie Baldrian, Melisse oder Hopfen, sowie der Hanf, um die nervöse Unruhe zu beseitigen und bei einem Durchschlafproblem zu helfen. Diese Passionsblumenart heißt Passiflora Incarnata und wird auch in Mitteleuropa gezüchtet. Man kann aus der Pflanze das Kraut verwenden. Man stellt entweder eine Tinktur her, also einen alkoholischen Auszug oder macht einen Trockenextrakt. Den kann man dann weiter verwenden zu Kapseln oder Tabletten bzw. aus Teeaufguss.

Die Tropfen verwendet man kurmäßig

Die Tropfen selber verwendet man am besten kurmäßig, immer mindestens einen Monat lang, dreimal täglich 15 Tropfen mit einem Schluck Wasser. Bei Notfällen kann man auch mehrmals täglich sogar 30 Tropfen nehmen. Wenn man das dann länger als ein Monat anwenden möchte, dann empfiehlt es sich, dass man nur dreimal täglich zehn Tropfen nimmt.

Weitere Videos

Weiterführende Links

Transkription des Videos

Ich bin die Christina und ich erzähle euch heute etwas über die Passionsblume.

Hallo, meine lieben Zuschauer und Zuschauerinnen! Willkommen in unserem Youtube-Channel der Apotheke am
Schillerplatz. Die Passionsblume wird in der traditionellen europäischen Medizin eingesetzt bei nervösen Ein- und Durchschlafproblemen. Generell bei nervöser Unruhe bei Stress. Es ist auch Unterstützung bei Burnout. Wie ich auf das Thema komme, ist Folgendes: viele meiner Kunden klagen über Ein- und Durchschlafprobleme, auch viele jungen Menschen berichten mir immer wieder, dass sie nicht einschlafen können abends, weil die Gedanken kreisen, weil sie einfach vieles im Kopf haben und Zukunftsängste haben, zum Beispiel. Aber es geht auch um ganz konkrete Stresssituationen, wie ein Trauerfall in der Familie beispielsweise. Hier kann die Passionsblume helfen.

Ich habe euch schon in einem anderen Video von der Firma Phytopharma die Heilerde vorgestellt und jetzt möchte ich euch eben diese pflanzliche Tinktur vorstellen aus der Passionsblume. Die Passionsblume ist an sich eine Kletterpflanze. Es gibt weltweit ca. über 500 verschiedene Passionsblumenarten, die vorwiegend in Südamerika heimisch sind. Aber es gibt auch nordamerikanische Arten.

Diese Passionsblumenart heißt Passiflora Incarnata und ist mittlerweile auch in Mitteleuropa also wird gezüchtet.
Man kann aus der Pflanze eben das, man verwendet das Kraut. Man stellt entweder eine Tinktur her, also einen alkoholischen Auszug oder macht einen Trockenextrakt. Den kann man dann weiter verwenden zu Kapseln oder Tabletten bzw. aus Teeaufguss, ist das gut geeignet.

Die Tropfen selber verwendet man am besten kurmäßig, immer mindestens einen Monat lang, dreimal täglich 15 Tropfen mit einem Schluck Wasser. Immer Gutfall, also bei Notfällen kann man auch mehrmals täglich sogar 30
Tropfen nehmen. Wenn man das dann länger als ein Monat anwenden möchte, dann empfiehlt es sich, dass man nur dreimal täglich zehn Tropfen nimmt.

Neben der Passionsblume eignen sich auch andere Pflanzen, wie Baldrian, Melisse oder Hopfen, sowie der Hanf, um quasi die nervöse Unruhe zu beseitigen und bei einer Durchschlafprobleme zu helfen. Da erzähle ich euch gerne in einem weiteren Video mehr drüber. Ansonsten würde ich mich freuen, wenn sie unseren Channel liket oder bei uns vorbeischaut, in der Apotheke am Schillerplatz oder in unserem Webshop.