Ursache für so eine Infektion mit der Blase ist meistens das Bakterium Escherichia coli.

Einige Beweggründe einer Blasenentzündung

Einige Beweggründe, warum es zu einer Blasenentzündung überhaupt kommt:

  • kalte Füße,
  • das Immunsystem geschwächt;
  • nasse Badebekleidung
  • grundsätzlich zu wenig getrunken.

Blasenentzündung kann dazu führen, dass nur geringe Mengen an Harn die ganze Zeit ausgeschieden werden oder brennendes Gefühl beim Wasserlassen entsteht, oder auch am Unterbauch Schmerzen auftreten.
Frauen oder Mädchen sind öfters betroffen, als Männer, weil die Harnröhre bei den weiblichen Personen kürzer ist.

Wenn ihr das Blut im Harn bemerkt habt, dann bitte sofort zum Arzt gehen.
Verschleppt man Blasenentzündung, kann es sein, dass die Infektion über die oberen Harnwege Richtung Niere kommt und dann kann es zu einer schmerzhaften Nierenbeckentzündung mit Fieber kommen.

Blasentees

Grundsätzlich ist es immer wichtig, dass ihr viel trinkt, mindestens zwei bis drei Liter, auch in Form von Blasen Tees:
– Bärentraube ist gut desinfizierend.
Goldrute, Brennessel, Birkenblätter sind gut harntreibend.
– Die D-Mannose ist der Einfachzucker, der auch vorbeugend recht gut bei Blasenentzündungen wirkt. Und die D-Mannose die dockt an das Bakterium an, damit sie das nicht an der Blasenschleimhaut festsitzen kann.
Preiselbeeren oder Cranberries haben die ähnliche Wirkung.
– Die Kapuzinerkresse oder auch der Meerrettich (in Österreich auch Kren genannt), enthält Senföle, die auch eine gute antibakterielle Wirkung erzeugen können.

Bitte, wenn die Beschwerden länger als drei vier Tage anhalten, bitte unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Bleibt gesund!

Weitere Videos

Weiterführende Links

Transkription des Videos

Hallo und herzlich willkommen, liebe Zuseherinnen und Zuseher.

Ich bin von der Apotheke am Schillerplatz und möchte ich heute etwas über Blasenentzündung erzählen. Ursache für so eine Infektion der Blase ist meistens das Bakterium Escherichia coli.

Was sind die Beweggründe, warum es zu einer Blasenentzündung überhaupt kommt: das kann einerseits sein kalte Füße, das Immunsystem kann geschwächt sein, nasse Badebekleidung oder man grundsätzlich zu wenig getrunken hat. Was dann die Auswirkungen einer Blasenentzündung. Es kann dazu führen, dass nur geringe Mengen an Harn die ganze Zeit ausgeschieden werden und brennendes Gefühl beim Wasserlassen entsteht oder auch im Unterbauch Schmerzen auftreten. Was auch noch dazu zu sagen ist, dass Frauen oder Mädchen meistens öfters betroffen sind, als Männer, weil die Harnröhre bei den weiblichen Personen kürzer ist. Oft findet sie sich auch Blut im Harn, dann bitte sofort zum Arzt gehen, weil da kommt am meistens ohne Antibiotikum immer durch sozusagen, ja?

Verschleppt man nämlich so Blasenentzündung, kann es nämlich sein, dass die Infektion über die oberen Harnwege Richtung Niere kommt und dann kann es zu einer schmerzhaften Nierenbeckentzündung mit Fieber kommen.
Sobald die Beschwerden mehr als drei oder vier Tage anhalten, bitte sofort zum Arzt gehen. 

Und jetzt haben wir nun Nahrungsergänzungen, die sie Unterstützung bei einer Blasenentzündung verwenden können. Grundsätzlich ist immer wichtig, dass ihr viel trinkt, mindestens zwei bis drei Liter, auch in Form von Blasen Tees, wie zum Beispiel Bärentraube ist gut desinfizierend, Goldrute, Brennessel, Birkenblätter sind auch gut harntreibend.

Dann gibt es die D-Mannose. Die D-Mannose ist der Einfachzucker, der auch vorbeugend recht gut wirkt bei Blasenentzündungen. Und die D-Mannose die dockt sozusagen an das Bakterium an, damit sie das nicht an der
Blasenschleimhaut festsitzen kann, ja?

Dann gibt es da noch die Preiselbeeren oder Cranberries: die Wirkung ähnlich, docken an Bakterium an, aber wahrscheinlich an einer anderen Stelle, ja? Was auch noch gut ist bei einer Blasenentzündung, ist die Kapuzinerkresse oder auch der Meerrettich oder in Österreich auf Kren genannt, der enthält sozusagen Senföle, die auch eine gute antibakterielle Wirkung erzeugen können.

Und, wie gesagt, bitte, wenn die Beschwerden länger als drei-vier Tage anhalten, bitte unbedingt den Arzt
aufsuchen, ja? Ich hoffe, ich habe euch ein bisschen weiterhelfen können. Falls ihr von mir oder von meinen
Kolleginnen noch ein anderes Video sehen wollt, dann könnt ihr bei uns den Channel den Youtube-Channel abonnieren, so Gedanke. Und alles Gute und bleibt gesund!